10.03.2024 – Verbundenes Atem mit dem Element „Wasser“ zum „Super-Neumond“

Schneemond Vollmond Schamanismus


Verbundenes Atmen in der Gruppe mit dem Element Wasser zum "Super-Neumond"

10.03.2024 / um 14 Uhr in der Praxis für ganzheitliche Medizin, Schubertstraße 41, 01307 Dresden

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Wir treffen uns im März erneut zum verbundenen Atem in der Gruppe. Da wir uns derzeit im Sternzeichen „Fische befinden“, widmen wir die Atemsitzung diesmal dem Element „Wasser, welches zum einen für unsere Gefühlswelt steht. Zum anderen repräsentiert es aber auch den Fluss des Lebens und dessen Einladung sich diesem Hinzugeben, anstatt gegen die alltäglichen Veränderungen anzukämpfen.

 

Hierbei leite ich euch durch eine ca. 40-60 minütige Atemphase , begleitet von Musik und Trommeln. Das Atmen erlebt dabei jeder Mensch individuell z.B. begleitet durch innere Bilder, Emotionen oder andere geistige bzw. seelische Inhalte. Durch das Atmen in der Gruppe verbinden sich zudem die Energien der Teilnehmer*innen und lassen dabei für jeden ein außergewöhnliches Erlebnis entstehen.


Am 10.03. hat der Mond zu seiner Neumondphase die kürzeste Entfernung zur Erde und wird daher als „Super-Neumond“ bezeichnet. Dies ist also die ideale Nacht, um mit viel Energie Dinge hinter sich zu lassen und in eine Phase des „Neuen“ einzutreten. Auch der Winter und das nahende Frühjahr repräsentieren genau diesen Impuls. Nach einer Zeit der Dunkelheit bereitet sich die Tier-und Pflanzenwelt auf den neuen Lebenszyklus vor. Vielerorts knospen bereits die ersten Pflanzen und auch die Hirsche z.B. beginnen im Februar/März damit, ihre Geweihe abzuwerfen, um Platz für das neue Horn zu schaffen. Nach der Sitzung gibt es einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch zum gerade Erlebten.

 

Bitte bringt eine Kerze, eine (Yoga)-Matte, und eine Decke mit. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Pranayama Atmung – 1. Übung – Purna Atmung

Purna stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Fülle“.  Ziel der Übung ist es daher,  unsere 3 Atemräume miteinander zu verbinden.

Wie führst du die Atmung aus:

Lege deine Hände auf den Bauch. Nimm nun 6-10 tiefe Atemzüge und nimm dabei die wahr, wie sich deine Bauchdecke hebt und senkt. Dies ist der erste Atemraum
 
Lege nun die Hände rechts und links auf den Rippenbogen deines Brustkorbes, während dabei die Daumen nach innen zeigen. Atme erneut 6-10 tief ein und aus und spüre die Ausdehnung deines Brustkorbes bei jedem Atemzug. Dies ist der zweite Atemraum.
 
Für den dritten Atemraum legst du Hände auf die Lungenspitzen ca auf Höhe der obersten Rippen direkt unterhalb der Schlüsselbeine.  Wiederhole 4-6 tiefere Atemzüge und spüre wie sich dein oberer Brustkorb dabei leicht anhebt.
 
Neben der Bewegung des Brustkorbs kannst du auch bewusst wahrnehmen, was anderweitig in deinem Körper vorgeht und sich dieser anfühlt. 

Pranayama Atmung – Was ist das?

Was bedeutet Pranayama-Atmen und wofür ist es gut?

Pranayama setzt sich zusammen aus Prana (=Lebensenergie) und Ayama (kontrollieren). Pranayama bedeutet soviel wie die Vertiefung und Regulierung des Atems durch Achtsamkeit.

Seit langem gilt das bewusst Atment als ein essentieller Weg zur Gesunderhaltung von Körper und Geist.

Mit Hilfe dieser Atemtechniken und deren kontinuierlicher Übung können Energieblockaden in Körper und Geist nach und nach gelöst werden.

Durch das bewusste Einatmen wird der Körper mit zusätzlicher Energie versorgt und dieser bei Regenerationsprozessen unterstützt. Das langsames Ausatmen beruhigt und hilft dabei z.B. vegetative Symptome wie Stress, Schlafstörungen, hoher Blutdruck zu behandeln. Auch das Loslassen von emotionalen Blockaden und Ängsten kann hierdurch unterstützt werden.

20.01.2024 – Schamanische Krafttierreise zum Übertritt des Pluto in das Sternzeichen Wassermann

Schamanische Reise Krafttier Seelentier

Schamanische Krafttierreise 

zum Übergang des Pluto vom Steinbock zum Wassermann

20.01.2024 / 19 Uhr 

in der Praxis für ganzheitliche Medizin, Schubertstraße 41 (Eingang vom Käthe-Kollwitz-Ufer, 01307 Dresden

 

Nach den Rauhnächen und der Jahreswende als Zeit der inneren Einkehr, erleben wir zum Start in das neue Jahr gemeinsam eine Reise zu der uns innewohnenden Kraft.

Die Nacht vom 20. zum 21. Januar ist dabei ein ganz besonderes astrologisches Ereignis. Der Pluto als großer „Transformator“ wechselt nur ca. alle 20 Jahre das Sternzeichen. Und nach kurzer Periode des Rücklaufes wechselt dieser nun vom 20. zum 21. Januar in das Sternzeichen des Wassermann. Damit ändert sich der bisherige eher Erd-gebundene und damit langsame Prozess der Transformation und es beginnt eine vom Wassermann Periode mit Luft und ungewöhnlichen neuen Wegen.

 

Dazu lade ich Euch ein, begleitet von Musik und Trommeln euer ganz eigenes Krafttier kennenzulernen. Das Wissen und die Verbindung zu Eurem Krafttier eröffnet euch dabei einen Zugang zu jener Kraft und Antrieb, die für Eure aktuelle Lebenssituation hilfreich ist. Ihr spürt dabei die Verbindung zu euch selbst, lernt mehr über die Bedeutung des Krafttiers kennen und erfahrt zudem, wie Ihr die Kraft des Tieres bewusst im Alltag einsetzen könnt.

 

Für die Veranstaltungen sind keine Vorkenntnisse nötig.

 

Bitte bringt ein Sitzkissen, eine Kerze, eine (Yoga-)Matte und ggf. eine Decke mit. Die Teilnahme ist kostenlos.

13.12.2023 – Feueratemsitzung zum Neumond

Feueratem-Sitzung 

zum Start in den Winter

13.12.2023 / 19 Uhr 

in der Praxis für ganzheitliche Medizin, Schubertstraße 41, 01307 Dresden

 

Bevor der Winter und die anstehenden Rauhnächte uns zur inneren Einkehr einladen, treffen wir uns am Neumond-Abend zu einer Feuer-Atemsitzung in der Gruppe. Begleitet von Musik und Trommeln, wird hier über einen Zeitraum von 40-60 Minuten im Liegen hierbei bewusst (je nach eigenem Rhythmus) ein- und ausgeatmet. Dies hilft uns, dem Körper mehr Energie zuzuführen und innere Anspannungen loszulassen. 


Die Atemphase erlebt dabei jeder Mensch individuell z.B. begleitet durch innere Bilder, Emotionen oder andere geistige bzw. seelische Inhalte. Durch das Atmen in der Gruppe verbinden sich zudem die Energien der Teilnehmer*innen und lassen dabei für jeden ein außergewöhnliches Erlebnis entstehen. Die Nacht zum Neumond ist dabei die ideale Gelegenheit sich von Dingen zu verabschieden, die dem jetzigen Leben nicht mehr dienlich sind. Bevorwir atmen erfahrt Ihr dabei mehr darüber, wie Atmen uns zu mehr Verbundenheit zwischen Körper, Geist und Seele führt. Und nach der Sitzung gibt es einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch zum gerade Erlebten.

 

Bitte bringt ein Sitzkissen, eine Kerze, eine (Yoga-)Matte und ggf. eine Decke mit. Die Teilnahme ist kostenlos.